De | Fr
0
Warenkorb
0
Favoriten
Kontakt
Aktuell > Blog > Gosun Sport Pro review
De | Fr
0
Warenkorb
0
Favoriten
Kontakt
0
0

Registrieren

0
0

Bestellen

0
0

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
0
0

Meine Favoriten

Finden und speichern Sie ihre Lieblingsprodukte wo immer Sie auch online sind. Loggen Sie sich in Ihrem Profil an und Ihre Favoriten von unterwegs werden auch am Rechner daheim verfügbar sein.
Ihre Favoritenliste ist leer.
0
0

Ihre Möglichkeiten

Anmelden

E-Mail
Passwort
Automatisch anmelden
Neu bei Bächli?

Bei einer Registrierung erhalten Sie folgende Vorteile:

1. Kostenloser Versand
(Schweizer Post Economy)

2. Sendungsnachverfolgung

3. Alle Bächli-Einkäufe sind im Bestellarchiv ersichtlich

4. Kauf auf Rechnung ab zweiter Bestellung möglich

Als Gast bestellen

Falls Sie kein Bächli Konto erstellen möchten, tragen Sie hier hier die Rechnungsadresse ein und fahren mit Ihrer Bestellung fort.
  • Telefonsupport
  • Sicherer Einkauf
  • Kostenloser Versand
  • Rückgaberecht
  • Qualitätsgarantie
  • Nettopreise
0
0

Kontakt

Um unser Angebot weiter ausbauen und noch kundenfreundlicher gestalten zu können, freuen wir uns über Ihr Feedback. Sie haben Fragen oder Anliegen? Wir sind gerne für sie da und helfen Ihnen.
Anschrift

Bächli Bergsport AG
Gewerbestrasse 12
8606 Nänikon
Tel +41 44 826 76 76
Fax +41 44 826 76 86

Unser Telefon wird Montag bis Freitag bedient von:
Vormittag: 08:00 – 12:00
Nachmittag: 13:00 – 17:00
Onlineshop

Tel 0848 448 448 (8 Rp./Min.*)
Fax +41 44 826 76 86

Unser Telefon wird bedient von:
Mo-Fr: 08:00 – 20:00
Sa: 09:00 – 16:00

* Aus dem Schweizer Festnetz
Kontaktformular

Bitte geben Sie bei Anfragen mindestens Ihre E-mail-Adresse, Telefonnummer, Kundenummer oder Postadresse an.

Ihr Anliegen*
Vorname, Name*
E-Mail-Adresse*
Strasse
PLZ / Ort
Telefonnummer
Kundennummer
Mitteilung*
Katalog bestellen
Newsletter abonnieren
0
0

Tags: Wissen, Camping

Gosun Sport Pro review

Tester, 04.10.2017

Gemäss der Bedienungsanleitung sollte man zum genauen Ausrichten zur Sonne, so vor den Kocher stehen, dass der Schatten des Kopfs auf der Röhre liegt. Nun sollte man nur das „Blaue“ der Röhre im Spiegel sehen. Ich fand dies jedoch schwer zu beurteilen. Deshalb entwickelte ich selber eine Methode zur optimalen Ausrichtung des Kochers. Dabei wird ein Ast senkrecht in den Boden gesteckt. Man nimmt nun einen zweiten möglichst geraden Ast und verbindet die Linie des Astende mit dem Ende des geworfenen Schattens. Man erhält nun den Sonnenwinkel und kann nun seitlich überprüfen ob der Kocher einen ähnlichen Winkel aufweist. Nun zum Kochen. Ich habe den Kocher im Monat April eingesetzt und vermute, dass die Aussentemperatur weniger eine Rolle spielt, jedoch die Sonnenstärke. Somit kann man sagen dass von der Essenszeit sich der Mittag besser eignet als die abendliche Speisezubereitung. Die Kochmenge ist höchstens für zwei Personen, meines Erachtens. Zwei Röhren zu haben ist praktisch, damit man während dem Kochen, das Nächste vorbereiten kann, jedoch unpraktisch wenn man zwei Dinge für denselben Speisegang kochen will. So sind die Teigwaren schon kalt, wenn die Sauce aufgewärmt wird.
Esswaren die im Wasser gekocht werden eignen sich weniger als direktes „Steamen“ von Gemüse mit wenig oder ganz ohne Wasser. Ich habe jedoch Beluga linsen, Reis, Quinoa und kleine Teigwaren gekocht. Es ist jedoch schwierig, da selten der Kocher genau waagrecht steht und beim Handling oft Wasser ausläuft. Zudem ist die Röhre so schmal, was ein „Rühren“ sehr schwierig macht. So ergeben sich gut gekochte Regionen (ganz hinten in der Röhre) und noch sehr „al dente“ Regionen¿ Zudem spielt hier der Zeitfaktor eine Rolle. Der Kocher braucht länger das kalte Wasser auch noch zu erwärmen.

Um Gemüse zu „steamen“ einfach das Rohrblech mit Olivenöl einstreichen Gemüse rein und warten. Die Kochzeit ist hier, da ohne Wasser, viel geringer und das Gemüse ist wirklich ein Genuss!
Nun zur Kochzeit. Im Monat April schätze ich ungefähr 1h für Reiss, Quinoa oder Ähnliches zu kochen. Gemüse vielleicht etwa eine halbe Stunde.

Mein Fazit:
Die Idee ohne Zündung und Brennstoff kochen zu können ist schlicht und einfach genial. In der Praxis fragt sich für welche Outdoor Abenteuer der Kocher wirklich geeignet ist. Mit der langen Kochzeit, grossen Packvolumen und ca. 1.5kg Gewicht finde ich den Kocher nicht geeignet für Wanderungen oder Abenteuer, bei denen das Gepäck im Rucksack getragen werden muss. Ich sehe sein Einsatzgebiet, mehr so beim mit dem Auto anreisen, dann eine kleinen Distanz laufen und dann eine etwas längere Zeit an einem Ort zu verbringen. Bouldern an der Sonne, während der Kocher das Essen vorbereitet oder Wildcampen usw. Hier spielt die Zeit keine Rolle und das Gewicht auch weniger. Bei Campervan Reisen wiederum, wo das minimale Gepäck keine so hohe Priorität mehr hat, finde ich den Gosun Sport wiederum auch wieder ungeeignet und würde sicherlich zum grösseren Modell GoSun Grill greifen. Mit diesem kann man sicherlich viel mehr Kochen und besser „Rühren“! Und er hat eine Thermalbatterie, wo anscheinend Wärme gespeichert werden kann und am Abend wieder gebraucht werden kann.

Kommentare

Kommentar schreiben

Um ein Kommentar zu hinterlassen, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.