De | Fr
0
0

Registrieren

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Meine Favoriten

Ihre Favoritenliste ist leer.

Kontakt

Um unser Angebot weiter ausbauen und noch kundenfreundlicher gestalten zu können, freuen wir uns über Ihr Feedback. Sie haben Fragen oder Anliegen? Wir sind gerne für sie da und helfen Ihnen.
Anschrift

Bächli Bergsport AG
Gewerbestrasse 12
8606 Nänikon
Tel +41 44 826 76 76
Fax +41 44 826 76 86

Unser Telefon wird Montag bis Freitag bedient von:
Vormittag: 08:00 – 12:00
Nachmittag: 13:00 – 17:00
Onlineshop

Tel 0848 448 448 (8 Rp./Min.*)
Fax +41 44 826 76 86

Unser Telefon wird bedient von:
Mo-Fr: 08:00 – 20:00
Sa: 09:00 – 16:00

* Aus dem Schweizer Festnetz
Kontaktformular

Bitte geben Sie bei Anfragen mindestens Ihre E-mail-Adresse, Telefonnummer, Kundenummer oder Postadresse an.

Ihr Anliegen*
Vorname, Name*
E-Mail-Adresse*
Strasse
PLZ / Ort
Telefonnummer
Kundennummer
Mitteilung*
Katalog bestellen
Newsletter abonnieren

Tags: Wissen, Bouldern, Abenteuer, Klettern

Jenseits der Grenze finden Grenzgänger ein grenzenlos schönes Klettergebiet – Albbruck

HANNES EBDING, 02.07.2018

Kurz hinter dem schönen Laufenburg geht es über den Rhein, dann noch ein wenig Flussaufwärts und dann ab nach Albbruck, dem Eingang (oder Ausgang?) vom Albtal. Dort ist es nur noch eine kurze Strecke bis der Waldparkplatz erreicht wird.

Von einem Klettergebiet sieht man hier noch nichts... alles wirkt friedlich und idyllisch. Nach den ersten paar Schritten durch den kühlenden Wald hört man sanft die Alb unter einem plätschern. Zwar hört man noch das ein oder andere motorrisierte Gefährt durchs Albtal donnern, doch mit jedem weiteren Schritt auf dem gut sichtbaren Trampelpfad taucht man ein in die beruhigende Atmosphäre des Albtals. Vogelgezwitscher, das Rauschen des Flusses und schon bald der ein oder andere Laut der Kletterer. Der Alltag ist vergessen, das Klettern kann beginnen.

Ich treffe Peter und Peter. Der eine Peter ist ein Mitarbeiter vom Bächli Bergsport in Basler Outlet. Der andere Peter ist Vorstand der DAV-Sektion Hochrhein. Beide waren seit 2005 massgeblich an Sanierung und Neuerschliessung des Gebietes beteiligt. So ist die Brücke zwischen Bächli und dem Klettergebiet nicht nur über die breite Branche geschlagen, sondern noch viel näher über "den König vom Albtal" – heisst er doch Peter König mit Namen.

Das Gebiet beeindruckt. Senkrecht ragt der kompakte Gneiss auf 132 Routen in den Himmel. Teils 30 meter Lange Routen. Verschenidungen, Überhänge, Risse und Platten. Der Wandfuss kann stets und überall gut erreicht werden. Und das das Klima. Im Sommer kühlt angenehm die Alb und währenden kühleren Jahreszeiten lässt es sich in den Südexponierten Sektoren ebenfalls gut aushalten. Zusammengefasst und mit einem Wort. Hurägeil. Nicht umsonst haben Känel und Co das Gebiet im Plaisier Jura aufgenommen. Die Kehrseite? Am Wochenende heisst es "Nummern ziehen". Denn dann ist hier die Hölle los. Also lieber an freien Tagen unter der Woche, dann sind auch die Grenzübergänge nicht so verstopft.

Für Einsteiger im 5er-Bereich empfiehlt Peter die Routen Steinbeisser und Goldfinger... Später ergänzt Peter "und für Hardmover unbedingt "Garten Eden" und "Grenzgänger"." Grenzgänger ist mit einer satten 9 bewertet und jeder – ob Grenzgänger oder nicht – darf hier an seine persönlichen Grenzen gehen oder diese sogar überschreiten. Und für Kletterer zwischen den beiden Extremen sagt der andere Peter später: "Rückenwind und Lineatus sind ein MUSS im mittleren Schwierigkeitsgrad". Es ist also wirklich für jeden was dabei.

Ursin, ebenfals Mitarbeiter bei Bächli Basel ist heute auch am Fels. Ein Zufall, welcher dem schlechten Wetter in der Ostschweiz zu verdanken ist. Er projektiert gerade Garten Eden. Quasi auf kürzestem Weg direkt ins Paradies.

Und so fühlt man sich hier tatsächlich wenn zwischen zwei Routen das ruhige Ufer zum Verweilen und Picknicken einlädt. Einfach wunderschön. Und so bleibt als Fazit nur: Es ist nicht auszugrenzen, dass hin und wieder eine Grenze nur einem Zweck dient – nämlich überschritten zu werden.

Anfahrt 
Nach Deutschland Richtung Albbruck. Parkplätze am Ortsausgang taleinwärts.

Zustieg
Vom Parkplatz taleinwärts entlang den gut sichtbaren Trampelpfaden.

Literatur
Plaisier Jura und Schwarzwald Rock 2.0

Weitere Informationen
http://felsinfo.alpenverein.de/ 

Kommentare

Kommentar schreiben

Um ein Kommentar zu hinterlassen, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Dieser informiert Sie über Produkt-Neuheiten, besondere Angebote, Bächli-Events und Veranstaltungen.

Die Abmeldung ist jederzeit problemlos möglich.

IHRE VORTEILE

Kostenloser Versand

Bei Bestellungen über das Bächli-Konto ist der Economy-Versand gratis.

FILIALABHOLUNG

Online bestellen und in einer Filiale abholen.

RÜCKGABERECHT

Innerhalb von fünf Tagen in jeder Filiale oder per Post.

QUALITÄTSGARANTIE

Zwei Jahre Garantie auf alle Produkte.

NETTOPREISE

In der Regel 5-15% unter den Katalogpreisen der Lieferanten.

SICHERER EINKAUF

SSL-Verschlüsselung, keine Speicherung von Kreditkartendaten.

MIETANGEBOT

Grosses und top aktuelles Mietangebot in jeder Filiale.

UMTAUSCHGARANTIE

Für Hauptgeschäftsartikel bis max. 3 Gebrauchstagen innerhalb von 3 Wochen.

Top-Kategorien

Kontakt

Bächli Bergsport AG
Gewerbestrasse 12
8606 Nänikon

info@baechli-bergsport.ch

Tel. +41 44 826 76 76
Fax +41 44 826 76 86