DE | FR | IT
  1. Bächli
  2.  > 
  3. Nachhaltigkeit
  4.  > 
  5. Recycling Konzept

Recycling-Konzept
 
 

Zu Berge stets dein treuer Begleiter, hat jedes Produkt irgendwann mal ausgedient. Unmittelbar stellt sich die Frage der fachgerechten Entsorgung oder ob das Produkte doch nicht noch weiterverwendet werden kann? 

Wir sind Bergsporthändler, unser Kerngeschäft der Verkauf von Outdoor-Produkten. Wir wollen aber nicht nur für den Einkauf Eigenverantwortung übernehmen, sondern eben auch dafür was nach der Nutzung geschieht. Hierfür haben wir unser Recyclingkonzept entwickelt. 

Eigenhändig sortieren wir die einzelnen, zurückgebrachten Produkte in unserem Lager aus und übergeben diese unseren innovativen Partnern. Dank der Kooperationen haben wir die Möglichkeit das Produktleben – auch nach dem Gebrauch – zu verlängern.

Auf dieser Seite findest du spannende Infos zu unseren Recyclingpartnern und ihren zukunftsweisenden Projekten.

 
 
 

Folgende Produkte kannst du in einer unserer Filialen abgeben:

 
  • Bergschuhe mit Sohle (Sohle muss am Schuh noch anhaften, nicht brüchig) 
  • Halbhohe Wanderschuhe (Sohle muss am Schuh noch anhaften, nicht brüchig) 
  • Funktionsfähige Jacken (Keine grösseren Schäden wie Risse und Löcher, Reissverschluss sollte noch funktionieren, Wasser-, und Winddichtigkeit sind nicht zu beachten) 
  • Kletterseile
  • Karabiner, Expressen
  • Daunenprodukte z.B. Schlafsack, Isolationsjacken ...
  • Skischuhe ohne Innenschuhe 
  • Merino-, und Baumwoll-Textile (keine Alltagskleidung, Zustand ist nicht zu beachten)
  • Ski- und Tourenstöcke aus Aluminium
  • Funktionsfähige Schlafsäcke
 
 
 
 
 
 
Recyclingkonzept_Kreisgrafik.jpg

Unsere 3 W

Wertschätzen

Jedes Produkt verbraucht in seiner Herstellung zahlreiche Ressourcen. Durch die Verlängerung des Lebenszyklus, wollen wir das Produkt als solches wertschätzen, Ressourcen schonen und Abfall einsparen. 

 

Weitergeben

Wir geben die zurückgesandten Produkte zur Weiterverarbeitung oder Wiederverwendung an unsere innovativen Partner weiter.

 
 
 

Wiederverwenden

Unsere Partner haben einen grossen Nutzen für die gebrauchten Produkte und finden sinnvolle Verwendungen in zahleichen spannenden Projekten. 

 
 
 


Unsere Partner

recyclingprojekt_bergwald.jpg

«Ca. 2‘500 Freiwillige verrichten jährlich 12‘000 Arbeitstage im Bergwald und der Kulturlandschaft. Die forstlichen Arbeiten werden immer unter Anleitung von erfahrenen Projekt,- und Gruppenleitenden durchgeführt. Die Freiwilligen rüstet Bächli Bergsport mit letztjährigen und gebrauchten Bergschuhen aus und ermöglicht ihnen so das sichere Arbeiten in steilem und unwegsamen Gelände.»

ARON CANDRIAN
Mittelbeschaffung Geschäftsstelle Trin

 
 

Mehr erfahren

Nebst den bekannten Funktionen wie dem Habitat für Tier- und Pflanzenarten, besitzt der Bergwald mit der starken Schutzwirkung z. B. vor Lawinen eine besondere Aufgabe. Diese Funktionen gilt es aufrechtzuerhalten. Dein alter aber noch funktionstüchtiger Bergschuh und Rucksack, sorgt in seinem zweiten Leben dafür, dass Freiwillige gut ausgerüstet den schweizerischen Bergwald pflegen können.

 
recyclingprojekt_abfalltaucher.jpg

«Wir reinigen die Gewässer, die Ufer und versuchen an Land die Passanten darauf aufmerksam zu machen, weniger Müll zu produzieren – sorgfältiger mit unser Planet umzugehen … wir machen dies in unserer Freizeit, wir freuen uns auf neue Partner wie z.B. Bächli Bergsport welche mit ihrem Recyclingkonzept auch auf der gleichen Welle schwimmen.»

MATTÜ ARDIZZON
Präsident Abfalltaucher

 
 
 

Mehr erfahren

Aus deinem alten Karabiner, wird ein wichtiges Utensil um die schweizerischen Gewässer sauber zu halten. Um den gesammelten Abfall an die Oberfläche ziehen zu können, werden ausgediente Karabiner, Zeltplanen und Kletterseile benötigt. Auch alte Kletterhelme können wiederverwendet werden um Stirnlampen unter Wasser anzubringen, sicherheitsrelevant müssen diese dann nicht mehr sein.

 
 
recyclingprojekt_wicapi.jpg

«Bächli Bergsport unterstützt meine Ideen schon von Beginn weg. Kletterseile, Karabiner und Klettergurte werden an Wicapi schon seit über zwei Jahren zur Weiterverarbeitung abgegeben. Diese unkomplizierte Zusammenarbeit schätze ich sehr.»

PATRICIA LANG
Gründerin

 
 
 
 

Mehr erfahren

Eine Idee, Nähmaschine, Talent und jede Menge Kreativität. Und so entstehen aus deinem alten Kletterseil verschiedene neue Produkte wie z. B. Chalkbeutel, Tragetaschen, Geldbörsen und dergleichen. Auch Klettergurte finden eine Verwendung, indem die Metallösen Bestandteile weitere Kreationen von Wicapi werden.

 
 
recyclingprojekt_rebound.jpg

«Mit den übergebenen Kletterfinken konnten wir schon in umliegende Hallen gehen und dort das Klettern / Bouldern gemeinsam kennenlernen.»

ASYLZENTRUM NORDWESTSCHWEIZ

 
 
 
 
 
 

Mehr erfahren

Die Organisation Rebound kümmert sich darum, dass Sportprodukte solange wie möglich verwendet werden und eine sinnvolle Wiederverwendung gefunden wird. Deine gebrauchte Wetterschutzjacke, Regenhose oder auch die wenig benutzten Kletterfinken können noch lange von Bedürftigen getragen werden. Rebound arbeitet mit den Asylzentren der Nordwestschweiz zusammen, wo eine transparente und direkte Weitergabe an Geflüchtete stattfindet.

 
 
 
 
recyclingprojekt_redown.jpg

«Daunen und Federn sind ein kostbares Geschenk der Natur. Die Ressource selbst, ihr Bestand, ist aufgrund unserer Massenkonsumgewohnheiten fragil. Es liegt daher an uns, uns darum zu kümmern.»

RE:DOWN

 
 
 

Mehr erfahren

Die Daune deines Schlafsacks oder der Wärmejacke wird von Re:Down sortiert und je nach Qualität entschieden ob daraus eine weitere Daunenfüllung oder doch umweltfreundlicher Dünger wird. Übrigens: Aus den synthetischen Textilhüllen der Jacke oder des Schlafsacks, werden Isolationsmaterialien hergestellt.

 
 
recyclingprojekt_okojobs.jpg

«In der Produktewerkstatt Basel von ÖKO-JOB re- und upcyclen wir alte, gebrauchte Kleider, Stoffe, Plastikfolien und es entstehen daraus neuwertige Designprodukte. Das Material wird am Webstuhl zu Teppichen und verschiedenen Taschenmodellen verwoben. »

BETTINA RUF
Leiterin Produktwerkstatt

 
 
 
 

Mehr erfahren

Mit ihren grossen Webstühlen stellt das Öko-Job Team Basel, fair und regional Teppiche aus alten gebrauchten Textilen her. Deine ausgedienten Bergsport- Textilen wie z. B. Merinoshirts und unsere alten Teamshirts, bekommen dadurch ein bodenständiges Zweitleben.

 
 
 
recyclingprojekt_argo.jpg

«In Upcycling-Projekten steckt wertvolles Potenzial. Ein gutes Beispiel ist ein neues innovatives Produkt aus alten Skischuhen, das wir zusammen mit der Hochschule Rapperswil entwickelt haben.»

THOMAS BRUDER
Werkstätteleiter

 
 
 
 
 

Mehr erfahren

Dein Skischuh bekommt ein zweites Leben in etwas anderer Form. In der ARGO Werkstätte in Davos nehmen erwachsene Menschen mit Behinderung die Skischuhe auseinander und verarbeiten diese zu sortenreinem Granulat und somit wieder in den ursprünglichen Rohstoff. Hieraus entsteht in weiteren Schritten Druckmaterial für 3D-Drucker. So muss kein neuer Kunststoff verwendet werden, sondern durch innovative Entwicklungen, das recycelte Material.

 
 
 
 
mnzu.jpg

«In den Ausbildungsbetrieben des MZU liegt ein Fokus auf dem Herstellen von unkonventionellen Möbeln & Wohn-Accessoires. Dabei werden aus alten Skistöcken, Bindungen und Kletterseilen Produktelinien wie Après Ski oder Upseilcling entwickelt, die jungen Straftätern die wichtigen Aspekte der Gestaltung vermitteln. Durch den Verkaufserfolg wird ihr Selbstvertrauen gestärkt und ganz nebenbei noch ein Bewusstsein für Recycling geschaffen. Durch die Zusammenarbeit mit Bächli Bergsport können wir diese Ziele weiterhin umsetzen.»

MARC STADELMANN
Produktentwickler

 
 
 
 
 
 

Mehr erfahren

Das Massnahmenzentrum Uitikon (MZU) hat als Institution im Justizvollzug und Wiedereingliederung des Kantons Zürich die Aufgabe, eingewiesene jungen Straftäter (16 - 25 Jahre) zu befähigen, selbstständig und legal zu leben, und für ihre Lebensgestaltung in jeder Beziehung Selbstverantwortung zu übernehmen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten im MZU die Bereiche Sozialpädagogik, Therapie und Ausbildung eng zusammen. Die Berufsausbildung ist dabei ein zentrales Mittel, damit sowohl die Integration in den Arbeitsprozess als auch die soziale Integration eines jungen Straftäters gelingen kann.

 
 
 
 
 
StadtZuerich_SozialeEinrichtungenUndBetriebe_Logo (1).jpg

«Ein Bus ist ein Angebot der Stadt Zürich, das aufsuchende Sozialarbeit auf öffentlichen Plätzen betreibt. Wir beraten und begleiten Menschen, die in verschiedenen Lebensbereichen Unterstützung benötigen und vernetzen Sie bei Bedarf mit Fachstellen. Das Recycling-Projekt von Bächli Bergsport AG ermöglicht uns, unseren Klient*innen hochwertige gebrauchte Artikel abzugeben.»

FREY BJÖRN
Mitarbeiter "Ein Bus"

 
 
 
 

Mehr erfahren

Mit deinen Kleidern, deinen Schuhen oder auch deinem Schlafsack bietest du unseren Klient*innen die Möglichkeit, sich mit hochwertigen Kleidern zu schützen und gut für das Draussen gerüstet zu sein. Das Team von Ein Bus ist auf öffentlichen Plätzen unterwegs und verteilt deine Artikel an Menschen, die Bedarf haben.