De | Fr
0
0

Registrieren

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Meine Favoriten

Ihre Favoritenliste ist leer.

Kontakt

Um unser Angebot weiter ausbauen und noch kundenfreundlicher gestalten zu können, freuen wir uns über Ihr Feedback. Sie haben Fragen oder Anliegen? Wir sind gerne für sie da und helfen Ihnen.
Anschrift

Bächli Bergsport AG
Gewerbestrasse 12
8606 Nänikon
Tel +41 44 826 76 76
Fax +41 44 826 76 86

Unser Telefon wird Montag bis Freitag bedient von:
Vormittag: 08:00 – 12:00
Nachmittag: 13:00 – 17:00
Onlineshop

Tel 0848 448 448 (8 Rp./Min.*)
Fax +41 44 826 76 86

Unser Telefon wird bedient von:
Mo-Fr: 08:00 – 20:00
Sa: 09:00 – 16:00

* Aus dem Schweizer Festnetz
Kontaktformular

Bitte geben Sie bei Anfragen mindestens Ihre E-mail-Adresse, Telefonnummer, Kundenummer oder Postadresse an.

Ihr Anliegen*
Vorname, Name*
E-Mail-Adresse*
Strasse
PLZ / Ort
Telefonnummer
Kundennummer
Mitteilung*
Katalog bestellen
Newsletter abonnieren
Eispickel dienen als Sicherungsgerät und als Gehilfe. Pickel ist aber nicht gleich Pickel – auf leichten Hochtouren und Skihochtouren kommen völlig andere Geräte zum Einsatz, als beim Eisklettern oder Drytoolen. Entscheidend ist auch die Längenwahl. In unserem Onlineshop finden Sie den passenden Pickel für Ihre nächste Tour.
229 CHF
ca. 188 g
125 CHF
ca. 380 g (59 cm)
189 CHF
ca. 430 g
%
95 CHF
ca. 475 g
129 CHF
ca. 313 g
145 CHF
ca. 280 g (45 cm)
175 CHF
ca. 470 g (55 cm)
295 CHF
ca. 660 g
99 CHF
ca. 440 g
325 CHF
ca. 635 g
269 CHF
ca. 585 g
235 CHF
ca. 550 g
259 CHF
ca. 610 g
%
99 CHF
ca. 470 g
%
69 CHF
ca. 440 g (60 cm)
%
82 CHF
ca. 438 g (60 cm)
%
79 CHF
ca. 475 g (52 cm)
%
119 CHF
ca. 490 g (52 cm)
%
219 CHF
ca. 645 g
%
109 CHF
ca. 450 g (50 cm)

Die verschiedenen Arten von Pickeln

Anhand des Einsatzbereiches unterscheiden wir zwischen drei verschiedenen Kategorien von Pickeln:

  • Allroundpickel kommen in wenig steilem Gelände zum Einsatz. Sie dienen vorwiegend als Gehhilfe, indem man den Pickel am Kopf hält und sich mit der Spitze abstützt.  
  • Steileispickel oder Eisgeräte werden beim Klettern in Eis und Fels eingesetzt. Dabei wird zwischen Pickel zum Eisklettern, für Mixed-Routen und zum Dry-Tooling unterschieden. Steileispickel sind kürzer als Allroundpickel und haben einen stärker gekrümmten Schaft. Ihre Haue ist steiler geneigt und deutlich schärfer. 
  • Leichtpickel sind – wie es der Name schon sagt – möglichst leicht. Sie werden gerne auf Touren mitgenommen, auf welchen der Pickel nur kurz oder möglicherweise gar nicht benötigt wird. 

Tipps beim Kauf Ihres Pickels

Vor dem Kauf Ihres Pickels sollten Sie sich darüber im Klaren sein, für welche Touren Sie ihn einsetzen möchten. Sind Sie auf Gletschertrekkings und klassischen Hochtouren unterwegs, empfiehlt sich ein Allroundpickel. Darunter gibt es solche mit geradem oder leicht gebogenem Schaft. Erstere eignen sich am besten für wenig steiles Gelände, letztere, wenn auch steilere Passagen gemeistert werden müssen. Zum Eisklettern, für Mixed-Routen und zum Dry-Tooling benötigen Sie einen Steileispickel beziehungsweise ein Eisgerät. Gehen Sie oft auf lange Skihochtouren, bei welchen sie den Pickel nur kurz oder vielleicht sogar gar nicht brauchen werden, ist wahrscheinlich ein Leichtpickel die richtige Wahl.

Die Länge des Pickels wird wie folgt bestimmt: Im entspannten Zustand wird der Pickelkopf in einer Hand gehalten, so dass er parallel zum Bein hinabhängt. Das Ende sollte etwa auf Mitte des Unterschenkels beziehungsweise auf der Höhe des Abschlusses der Bergschuhe sein. Es empfiehlt sich, den Pickel nicht zu lange zu kaufen, da man in steileren Passagen und bei Quergängen ansonsten eine unangenehme Position hat. Stattdessen nehmen Sie auf Hochtouren besser noch einen Stock mit. 

Übrigens, Pickel können bei uns auch gemietet werden.

Sicherheitsnormen bei Eispickeln

Früher wurden Pickel nach sogenanntem B- und T-Schaft eingeteilt. Nach der neuen UIAA-Norm wird zwischen Typ 1 (Basiseisgeräte, Basic Type) und Typ 2 (Technische Eisgeräte, Technical Type) unterschieden. Pickel des Typs 2 müssen mit einem «T» gekennzeichnet werden, bei solchen des Typs 1 ist eine Kennzeichnung nicht vorgeschrieben. Allenfalls sind letztere dennoch mit einem «B» markiert. Pickel des Typs 2 müssen höheren Anforderungen standhalten als solche des Typs 1. Für leichte Hochtouren reichen Pickel des Typs 1, bei anspruchsvolleren Vorhaben und Verankerungen im Schnee sollte dagegen ein Modell des Typs 2 gewählt werden.

Von der Verwendung von Handschlaufen bei Pickeln wird mittlerweile übrigens abgeraten, da das Wechseln von der einen in die andere Hand beim ZickZack-Aufstieg mühsam und zeitaufwändig ist. Zudem stellt der Pickel im Falle eines Sturzes eine zusätzliche Verletzungsgefahr dar, wenn er durch die Handschlaufe am Körper fixiert ist.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Dieser informiert Sie über Produkt-Neuheiten, besondere Angebote, Bächli-Events und Veranstaltungen.

Die Abmeldung ist jederzeit problemlos möglich.

IHRE VORTEILE

Kostenloser Versand

Bei Bestellungen über das Bächli-Konto ist der Economy-Versand gratis.

FILIALABHOLUNG

Online bestellen und in einer Filiale abholen.

RÜCKGABERECHT

Innerhalb von fünf Tagen in jeder Filiale oder per Post.

QUALITÄTSGARANTIE

Zwei Jahre Garantie auf alle Produkte.

NETTOPREISE

In der Regel 5-15% unter den Katalogpreisen der Lieferanten.

SICHERER EINKAUF

SSL-Verschlüsselung, keine Speicherung von Kreditkartendaten.

MIETANGEBOT

Grosses und top aktuelles Mietangebot in jeder Filiale.

UMTAUSCHGARANTIE

Für Hauptgeschäftsartikel bis max. 3 Gebrauchstagen innerhalb von 3 Wochen.

Top-Kategorien

Kontakt

Bächli Bergsport AG
Gewerbestrasse 12
8606 Nänikon

info@baechli-bergsport.ch

Tel. +41 44 826 76 76
Fax +41 44 826 76 86